Ankündigung: Tagung der Deutschen Kafka-Gesellschaft (DKG)

Vom 5. bis 7. Oktober 2018 findet an der FernUniversität in Hagen eine Tagung zum Thema „Kafkas Dinge“ statt.

Dinge im alltäglichen Wortsinn gehören offensichtlich nicht zu den zentralen Gegenständen von Kafkas Texten. Sie werden kaum explizit mit Bedeutung aufgeladen und auratisiert, bleiben eher unscheinbar und peripher, aber auch sperrig und insistierend. Gerade deshalb kann es der Kafka-Forschung neue Perspektiven eröffnen, wenn die Aufmerksamkeit auf sie gelenkt wird. Dies gilt auch deswegen, weil sich teils recht merkwürdige Dinge vor allem in Kafkas Kurztexten, Fragmenten und Erzählansätzen finden. Erwartet werden Beiträge von Nachwuchswissenschaftlern, die eine Auseinandersetzung mit Kafka jenseits der ausgetretenen Pfade der Kafka – Forschung suchen und die sich jeweils auf ein konkretes Ding in einem bestimmten Text oder Textfragment konzentrieren, um dessen Auftauchen und dessen kulturwissenschaftlichen Kontext möglichst präzise in seiner Dinglichkeit zu beschreiben und zu analysieren sowie in weiterführende Problemzusammenhänge und Hintergründe einzubetten……… (Text: Ausschnitt aus einer Mitteilung der DKG an ihre Mitglieder)

Nähere Informationen über ggoergen@freenet.de. 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.